Strawinsky’s „Le sacre du printemps“ mit 250 Kindern und den Berliner Philharmonikern – 2003

29 Apr

Wiederholte Faszination gleicher Intensität? Und dann auch noch erlebt mit einem Fernsehbeitrag? Unmöglich? Mitnichten.

Bereits im vergangenen Jahr hatte ich mit großer Begeisterung die preisgekrönte Musikdokumentation im Fernsehen verfolgt.

„Im Januar 2003.  In der Arena der Berliner Omnibus-Remise jubeln die Zuschauer über das Education-Projekt von Chefdirigent Sir Simon Rattle und den Berliner Philharmonikern: 250 Kinder und Jugendliche aus 25 Nationen tanzen Strawinskys „Le sacre du printemps“. Drei Monate beobachteten die Filmemacher drei der Schüler bei ihren Proben bis zu ihrem großen Auftritt.“

Zugegebenermaßen habe ich mich mit Strawinsky immer ein wenig schwer getan (andere klassische Komponisten schmiegen sicher leichter in meine Gehörgänge … 🙂 …).  Nachdem ich heute eine Wiederholung dieses musikalischen Experimentes – dieses gelungenen musikalischen Experimentes! – erlebt habe, weiß ich auch jetzt noch nicht, ob es die unglaubliche Präsenz und Genialität von Sir Simon Rattle ist, die mir den Zugang zu „Le sacre du printemps“ plötzlich so leicht macht, oder das mitreißende, sich stetig steigernde  Engagement und Interesse der porträtierten Schüler.

Wieder habe ich mich dabei erwischt, dass ich beim Zuhören das Atmen vergaß … mehr kann Musik wohl kaum fesseln… 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: